[Rezension] True North – Wo auch immer du bist – von Sarina Bowen

0
16
views

Inhalt:
Griffin Shipley kennt Audrey schon lange – als Partygirl. Als sie plötzlich nach dem Tod seines Vaters auf seiner Farm auftaucht und seine Äpfel und seinen Wider für eine Restaurantkette kaufen möchte, staunt er nicht schlecht. Zuerst zieht er sie aus dem Strassengraben – und versucht dann, sie aus seinen Gedanken zu verdrängen. Genau so erfolglos wie ihr Versuch, sich nicht an die geteilten, heissen Nächte zu erinnern.

Meine Meinung:
So, ich bin nun auch noch bei Teil 1 dieser wundervollen Trilogie angekommen. Wer hier schon eine Weile mitliest weiss, dass ich von hinten begonnen habe – ursprünglich wegen einer Blogtour und dann wegen eines Missverständnisses meinerseits. Halb so wild, da sich die Bücher tatsächlich einzeln lesen lassen. Nun ich war wie gewohnt bei Sarina Bowen bereits nach wenigen Seiten mitten in der Geschichte drin. Gleich zu Anfang hat mich gestört, wie Audrey mit sich umspringen lässt. Mir persönlich ist berufliche Erfüllung sehr wichtig und ich bin nicht der Meinung, dass man sich einfach beliebig vom Arbeitgeber herumschubsen lassen soll. Ich hätte mir da ein wenig mehr Courage von ihr gewünscht – aber schliesslich käme die Geschichte nicht ins Rollen, wenn sie in Kapitel 1 kündigen und sich nach einem neuen Job umsehen würde.
Ein anderer Minuspunkt in meinen Augen ist der Untertitel: ‚Wo auch immer du bist‘… Wo auch immer… wie sich das anhört. So nach dem Motto – mir doch scheissegal wo auch immer du bist. Finde ich seltsam gewählt.
Naja, damit hat es sich auch schon mit dem Gemecker – auf sehr hohem Niveau übrigens. Das Buch ist nicht nur solide – es ist richtig, richtig schön! Die Geschichte von Audrey und Griffin hat mich berührt. Mein Reihen-Liebling bleibt Teil 2, weil ich dazu leider einen sehr aktuellen Bezug habe – aber auch Teil 1 gefällt mir toll und passt super als Reihenauftakt.
Ich finde es auch hier immer wieder schön, wie Vermont als Schauplatz eingebracht wird. Man bekommt definitiv Sehnsucht, wenn man die Bücher von Sarina Bowen liest. Auch fand ich es irgendwie schön, wie sich Griffin und Audrey über den Weg gelaufen sind. Es ist einfach schön inszeniert und man kann gut mit den beiden mitfiebern.


Mein Highlight:
Das war das Kochtalent von Audrey. Zum Beispiel bekommt man ganz genau beschrieben, aus welchen Zutaten sie eine Barbecue-Sauce zubereitet. Ich habe grösste Lust bekommen, einen Zettel zu nehmen und aufzuschreiben, was man dafür benötigt und dann das ganze nachzukochen.


Meine Empfehlung:
Falls jemand . so wie ich – schon etwas von Sarina Bowen gelesen hat, dann wird er auch das hier mögen. Das Buch ist eine schöne Einführung und auch wieder ein kleines Loblied auf ihren Heimatstaat Vermont. Es ist natürlich ein bisschen mehr ein Frauen-Roman, aber auch Männer, jung oder alt, können in dieser Geschichte viel schönes mitnehmen. Und natürlich ein bisschen Sex…


Das Cover:
Irgendwie schreibe ich hier nun zum dritten Mal das selbe. Es ist wirklich toll mit dem Scherenschnitt-Style, der einen Farbe, den gewählten Fonts und dem Zitat auf der Rückseite.


Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Nun ist die Reihe komplett – und da mein Eindruck davon durchwegs positiv war, kann ich nur sagen: Bleibt! Verdammt, ich muss mein Bücherregal aufräumen!!!


Die Autorin:
Sarina Bowen ist eine US-amerikanische Bestseller-Authorin der zeitgenössischen Romanzen. Sie lebt in Vermont, in den Green Mountains, mit ihrer Familie, sechs Hühnern und einigem an Ski- und Hockeyausrüstung. 2016 gewann sie den Rita Award für „Him – Mit ihm allein“ für den besten zeitgenössischen Liebesroman mittlerer Länge.
Vorheriger Artikel[Mein Buch] Linea Harris
Nächster Artikel[Mein Buch] Janina Gerlach
Schreiben, Lesen, Lesen, Schreiben, Bücher verschlingen, Bücher bewerten! Willkommen auf meinem Buchweltmagazin! Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Anregung und auch jede Kritik! Viel Spass beim Lesen!
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here