[Rezension] True North – Schon immer nur wir – von Sarina Bowen

0
15
views

Inhalt:
Jude ist frisch aus dem Drogenentzug und dem Gefängnis zurück in seiner Heimatstadt. Seine grosse Liebe Sophie lebt immer noch da. In einer Kleinstadt ist es unmöglich, sich nicht früher oder später über den Weg zu laufen. Doch Jude hat Sophies Bruder auf dem Gewissen und ist definitiv kein guter Umgang für sie. Doch ihr Herz sieht das anders – aber seine Sucht droht tagtäglich, ihn gemeinsam mit den Erinnerungen an früher wieder in den Griff zu bekommen.

Meine Meinung:
Ich bin ein kleines Doofchen. Jetzt habe ich doch tatsächlich Band eins und zwei erhalten, nachdem ich Band drei zur Erscheinung gelesen habe und habe dennoch Band zwei zuerst gelesen. Bravo! 😀 Nun, die Bände sind zum Glück in sich selbst abgeschlossen. So hat es mich nicht allzu fest gestört. Es war richtig schön, die Shipleys wieder zu treffen. Diese Familie ist einfach der Hammer, denn sie stehen sich nahe und sind füreinander da und dennoch hat jeder seine eigenen Probleme. Nun Jude und Sophie fand ich auch ganz nett, wobei ich Jude irgendwie authentischer gefunden habe. Sophie hat mir ehrlich gesagt zu wenig Widerstand geleistet und war am Anfang etwas Wischiwaschi, danach habe ich aber auch sie ins Herz geschlossen. Die Kulisse des Buches – Vermont – ist sehr gut beschrieben, sodass man sich fühlt, als wäre man mitten in der Geschichte drin. Ein weiterer besonderer Punkt ist für mich Judes Vater. Er verändert sich im Laufe der Geschichte und wird zu einer Person, die man immer besser versteht und deswegen nicht richtig ablehnen kann.

 

Mein Highlight:
Es gibt einen unaufgeklärten Fall in dieser Geschichte. Ein Unfall, dessen Hergang lange Zeit klar war, doch dann entdeckt Sophie Ungereimtheiten an der Geschichte. Das hat enorm viel Spannung reingebracht und viel Spass gemacht beim Lesen. Ich habe den Szenen, die diesen Handlungsstrang vorangetrieben haben regelrecht entgegen gefiebert.

 

Meine Empfehlung:
Nun, ich kenne Band eins noch nicht aber ich nehme an, da auch Band drei so toll war, dass alle die einen der beiden gelesen haben, auch Band zwei toll finden. Wer Bad Boys mit Herz mag oder aber Vermont oder Liebesgeschichten, der ist hier immer richtig.

 

Das Cover:
Es passt genau zur Reihe und ist schlicht, aber dennoch etwas Besonderes. Im Laden sticht es ins Auge, weil es einfach anders ist. In seiner Andersartigkeit hat es mir aber durchaus gefallen, da auch die Schriftwahl super abgestimmt ist zum Rest der Gestaltung und zum Inhalt.

 

Was passiert jetzt mit meinem Buch?
Das wird im Regal warten, bis Band eins auch noch dazu kommt – Ehrensache. Das Buch ist eine geeignete Lektüre für meine Schwester, aber die hat momentan nicht allzu viel Lesezeit übrig – vielleicht später also!

 

Die Autorin:
Sarina Bowen ist eine US-amerikanische Bestseller-Authorin der zeitgenössischen Romanzen. Sie lebt in Vermont, in den Green Mountains, mit ihrer Familie, sechs Hühnern und einigem an Ski- und Hockeyausrüstung. 2016 gewann sie den Rita Award für „Him – Mit ihm allein“ für den besten zeitgenössischen Liebesroman mittlerer Länge.

 

Links:

Hier könnt ihr das Buch bestellen.
Hier kommt ihr zum LYX-Verlag, der das Buch herausgegeben hat.

Vorheriger Artikel[Rezension] Save Me – von Mona Kasten
Nächster Artikel[Mein Buch] Linea Harris
Schreiben, Lesen, Lesen, Schreiben, Bücher verschlingen, Bücher bewerten! Willkommen auf meinem Buchweltmagazin! Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Anregung und auch jede Kritik! Viel Spass beim Lesen!
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here