[Rezension] Tausend Wellen fern – von Rebecca Maly

0
23
views

Inhalt:
Kaley und ihre Mutter brechen nach Neuseeland auf, nachdem der Vater der Familie sie schändlich im Stich gelassen hat und sie nicht länger in Irland bleiben können. In der neuen Heimat wartet ein unbekannter Arbeitgeber und potenzieller Heiratskandidat auf Kaleys Mutter. Und auf sie?

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut, dieses eBook von edel elements als Ferienlektüre zu erhalten, habe dann allerdings dort viel Prints gelesen und deswegen kam ich erst später dazu, dieses tolle eBook anzufangen. Nur schon das Cover ist einfach sehr verlockend und ich finde besonders die Farbgestaltung toll, weil man sie so noch nicht oft auf Büchern sieht. Zu schön wäre es, hier ein Printexemplar in der Hand oder im Regal zu haben. Doch auch der Inhalt ist wirklich toll. Es handelt sich hierbei um den Sammelband mehrerer Teile von dieser Auswanderer-Saga, die eine Mutter und eine Tochter ins noch weitestgehend ungezähmte Neuseeland entführt. Ich war schon sehr schnell in der Story drin und habe diese auch genossen. Die Schauplätze sind so lebendig beschrieben dass man sich fühlt, als wäre man selbst dabei gewesen. Es dauert nicht lange, bis die ersten Highlights kommen, sodass man sich wirklich mitten in die Handlung katapultiert fühlt. Einige Katastrophen gehören natürlich dazu, aber ich finde nicht, dass etwas übertrieben wurde, sodass das Buch doch nahe an der Realität scheint.

Mein Highlight:
Das war für mich die anfänglich beschriebene Walfang-Szene. Ich bin ganz und gar kein Fan solcher Sachen, das möchte ich unbedingt betonen. Aber tatsächlich wird hier mit Ruderboot und manueller Harpune gejagt und die Männer setzen ihr Leben einer ernsthaften Gefahr aus. Deswegen ist das für mich eine der spannendsten Stellen im Buch und es verrät ausserdem, wie gut recherchiert das Ganze ist.

Meine Empfehlung:
Das Buch ist definitiv etwas für Menschen mit einem Fernweh-Herzen. Neuseeland als Schauplatz muss man einfach mögen und natürlich ist es auch besonders cool, wenn man noch auf historische Romane steht.

Das Cover:
Das musste ich einfach schon unter meiner Meinung erwähnen, weil es wirklich schön ist. Violett trifft man in der Buchwelt nicht so oft an, deswegen finde ich es umso gelungener. Die intensive Farbe ist einfach zu schön und Schrift und Bildkombination passt sehr gut dazu.

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Gar nichts leider, weil es ein eBook war. Es bleibt also auf meinem Handy und in guter Erinnerung.

Die Autorin:
Ich durfte von Rebecca Marly bereits ihre Australien-Saga lesen und das war total cool. Nun mit Neuseeland hat sie mich fast noch mehr gefesselt, mir lagen die Charaktere noch besser und die ganze Szenerie war meiner Meinung nach noch lebendiger.


Links:

Hier kommt ihr zu edel elements, die das Buch herausgegeben haben.
Hier könnt ihr das Buch bestellen. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here