[Rezension] Halbzeit oder Hochzeit – von Susan Mallery

0
17
views

Inhalt:
Larissa ist die Assistentin bei Score – zuständig für Jack. Zudem ist sie Masseurin von allen vier Inhabern der Marketing-Firma. Ihre Freundin Taryn, Kenny, Sam und eben Jack. Bis ihre Mutter in die Stadt kommt und behauptet, Larissa seie in Jack verliebt, verläuft ihr Leben eigentlich in ruhigen, geregelten Bahnen, nur unterbrochen von verrückten Tierrettungs-Aktionen, an denen Larissa alle paar Wochen beteiligt ist. Ihr vermeintlich bester Freund Jack und sie beginnen beide nachzudenken – und plötzlich wird es seltsam zwischen ihnen. Muss Larissa nun tatsächlich um ihren Job bangen und vielleicht nach LA zurück ziehen oder lässt sich die Freundschaft mit Jack wieder auf das vorherige Level bringen? Will sie das überhaupt?

Meine Meinung:
Ich bin ein Fan von Susan Mallery und Fool’s Gold. Die Kleinstadt wird mit dem Schreibstil der Autorin richtiggehend lebendig und es macht so viel Spass, dahin zu reisen, nachdem ich bereits zwei Bücher davon gelesen habe. Dieses Buch fand ich besonders gut weil Larissa einfach einen sehr speziellen Charakter hat. Ich denke wir sind uns ziemlich ähnlich, weshalb ich mich mit ihr gut identifizieren kann. Sie vergisst manchmal sich selbst, während sie sich um andere, besonders um Tiere kümmert. Am liebsten hätte sie daheim einen ganzen Zoo, was ich vollkommen nachvollziehen kann. Zudem denkt sie, dass sie ihre Liebe ganz einfach vergessen kann – nämlich mit Sex. Hier hören unsere Gemeinsamkeiten dann auch schon auf. Jack konnte ich viel weniger gut einschätzen, man wird aus ihm nicht wirklich schlau und bekommt auch weniger tiefen Einblick in sein Gefühlsleben und seine Vergangenheit, die nur ein bisschen schon aus der Geschichte rund um Taryn bekannt ist. Doch hat man gemerkt, dass die beiden wirklich toll auf einer Wellenlänge liegen. Die Nebenstory rund um die Score-Agentur und zusätzlich den Teenager Percy – auch so ein ‚Projekt‘ von Larissa – fand ich wirklich gelungen. Der Schreibstil ist wie immer locker flockig und man kann das Buch auch lesen, wenn man so wie ich, alle paar Minuten von einem Baby und seinen Wünschen unterbrochen wird.

Mein Highlight:
Das sind die Tiere (wenn irgendwo Tiere vorkommen, sind sie immer mein Highlight, schon gemerkt?). Nun Larissa rettet alles und jeden, so auch einen Waldkauz und eine wundervolle Katze. Das finde ich einfach schön und ich habe mich bei jedem Vierbeiner darüber gefreut, ihn kennenzulernen.

Meine Empfehlung: 
Ich empfehle das Buch allen Fans von klassischer Chicklit. Susan Mallery ist eine Meisterin ihres Genres. Sie schreibt so leicht und lesbar, dass man schnell durchkommt beim Lesen und auch mit dem Buch super abschalten kann. Wer Fool’s Gold kennt, wird natürlich auch Freude haben, mit diesem Buch in die süsse Kleinstadt zurückkehren zu können.

Das Cover:
Ich bin nicht ganz so sehr Fan dieser gezeichneten Cover, die ganze Reihe hat mich schon nicht umgehauen. Das Pink passt natürlich super zum Genre und allgemein kann man sagen, dass die dargestellte Szene irgendwie witzig ist und auch zu Jack und Larissa gut passt.

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Das gesellt sich ins Regal zu den Vorgängerbänden und wird da warten – auf weitere Abenteuer aus Fool’s Gold, von Susan Mallery und aus meinem Lieblingsverlag, dem Mira Taschenbuch-Verlag.

Die Autorin:
Susan Mallery ist inzwischen Stammautorin auf meinem Blog und sie ist wirklich eine Autorin, die ich bewundere. Ich finde es cool, dass ihre Geschichten zwar alle sehr herzlich sind, sich aber dennoch voneinander unterscheiden und ich mag, dass ihre Reihen zusammen gelesen werden können und man alten Charakteren wieder begegnet, aber dass ihre Bücher trotzdem alles irgendwie Einzelbände sind. Fool’s Gold hats mir bisher besonders angetan und ich werde mir die weiteren, übersetzten Bände alle organisieren.

Links:
Hier könnt ihr das Buch bestellen.
Hier kommt ihr zum Mira Taschenbuch-Verlag, der das Buch herausgegeben hat. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here