Optimismus

0
16
views

Optimismus – ein Definitionsversuch mit einem Augenzwinkern

Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können. Und wenn er keine findet? Dann bestellt er nochmal zwölf.

Der sicherste Weg mit etwas Erfolg zu haben ist, es immer und immer wieder zu versuchen, in der Hoffnung, dass es diesmal klappt. Heißt das, dass man ohne Optimismus tatsächlich keinen Erfolg im Leben haben kann?

Im krassen Gegensatz dazu steht Einsteins Definition von Wahnsinn, nämlich immer wieder das Gleiche zu tun und dabei stets ein anderes Ergebnis zu erwarten. Ist Optimismus also wahnsinnig? Handelt es sich dabei nicht vielleicht lediglich um einen Mangel an Information?

Nein, denn optimistisch zu sein heißt nicht, dass man immer nur fröhlich und gut drauf ist, sondern, dass man das Beste aus jeder Situation macht – auch aus den weniger erfolgsversprechenden. Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung.

Ebenso wie übermäßiger Stolz oder Arroganz, kann ein zu ausgeprägter Optimismus uns aber auch in die falsche Richtung führen. Da scheint es doch sicherer, ein Pessimist zu sein und immer vom schlimmsten auszugehen. Der Optimist glaubt, dass unsere die bestmögliche Welt ist. Der Pessimist weiß es. Wird Pessimismus dann nicht einfach nur oft mit Realismus verwechselt?

Fakt ist, dass uns übermäßiger Pessimismus ebenso im Weg stehen kann wie ein zu ausgeprägter Optimismus. Wenn sich eine Tür zum Glück schließt, öffnet sich eine andere; doch wir betrachten oft so lange die geschlossene Tür, dass wir diejenige übersehen, die sich für uns geöffnet hat.

Aber was ist nun genau der Unterschied zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten?

Ist es so simpel wie: der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch? Sicher nicht.

In Zeiten von Klimawandel und politischem Umbruch besteht der Unterschied zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten wohl darin, dass der Optimist glaubt, die Zukunft sei ungewiss. Im Hinblick auf die Lösung zukünftiger Probleme, sieht ein Pessimist die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht wiederum die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit. Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher. Allerdings haben Optimisten gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben, wenn sie immer vom Schlimmsten ausgehen.

Einigen wir uns darauf, dass die Gesellschaft beides braucht; Optimisten und Pessimisten. Zum Beispiel hat ein Optimist das Flugzeug erfunden, während ein Pessimist den Fallschirm erfand.

Trotzdem sollten wir uns mehr auf das Positive in unserem Leben konzentrieren als auf das Negative, und dankbar dafür sein. Denn wenn wir unser Gesicht der Sonne zuwenden, fällt der Schatten hinter uns.

Lasst uns das Glas doch lieber halb voll als halb leer sehen. Denn wenn das Leben uns Zitronen gibt, sollten wir Limonade daraus machen. Es tut nicht weh, erstmal optimistisch zu sein. Wir können uns im Nachhinein ja immer noch beschweren. Am Ende ist Pessimismus doch sowieso nur Optimismus auf lange Sicht.

Dieser Beitrag besteht beinahe zu 100% aus Zitaten. Manche sind allgemein bekannte Weisheiten, andere kommen von wichtigen und/oder historischen Persönlichkeiten, großen Dichtern und Denkern wie Albert Einstein, Winston Churchill, Theodor Fontane, Helen Keller, Marcel Pagnol, Georg Kreisler, Charlie Rivel, Edward Teller, Karl Farkas, Heiner Müller, Peter Bamm. Findet ihr die Zitate der jeweiligen Personen?

Die Autorin: Carina Schnell: Ich bin Autorin, Übersetzerin und Deutschlehrerin, komme aus Deutschland, lebe und arbeite aber zurzeit in der Schweiz. Mein Debütroman „Die Kurtisane – Erwachen der Leidenschaft“ erschien diesen Sommer im Ullstein-Verlag (Forever). Da ich mich sehr für fremde Länder, Kulturen und Sprachen interessiere, sind es Geschichten, die in fernen Welten spielen und mich mit auf eine spannende Reise nehmen, die mich am meisten fesseln. Deshalb schreibe ich am liebsten Fantasy. Beim Geschichtenerzählen, geht es mir um die Magie, die sich auf jeder Seite entfaltet. Aktuell arbeite ich allerdings an meinem ersten Thriller. Mehr zu mir und meinen Büchern hier: https://carinaschnellautorin.com/

Vorheriger ArtikelRettung
Nächster ArtikelMotivation
Schreiben, Lesen, Lesen, Schreiben, Bücher verschlingen, Bücher bewerten! Willkommen auf meinem Buchweltmagazin! Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Anregung und auch jede Kritik! Viel Spass beim Lesen!
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here