[Blogtour] Memories of your Smile: Ein Song für Jessica – von Tamara Leonhard

5
134
views

Ich freue mich unglaublich, euch heute meine Teilnahme an einer Blogtour bekannt zu geben. Und zwar geht es hier um einen Roman, der mir ganz besonders am Herzen. Ich durfte ihn zerpflücken, korrigieren, bewerten, lesen und geniessen noch vor allen anderen. Das war eine Arbeit, die sich in meinen Augen wirklich gelohnt hat, weil es der Autorin und mir gelungen ist, dieses Buch zu einem fesselnden und berührenden Abenteuer zu gestalten. Ich habe von der ersten Seite an gerne an diesem Projekt gearbeitet und dennoch fand ich es total schön, das Buch noch einmal zu lesen.

An mir ist es nun, euch diesen Roman vorzustellen und schmackhaft zu machen, ohne zu viel zu verraten. Keine einfache Aufgabe wenn man bedenkt dass ich das Buch fast so gut wie meine eigenen kenne.

Auf den ersten Blick hält man hier einen Liebesroman in der Hand. Doch schon die ersten Sätze des Klappentextes verraten: Hier sind eine ganze Menge Hindernisse auf dem Weg. Eine Engländerin und ein Deutscher – sie eine gestandene Frau mitten im Leben und er ein Weltenbummler und Möchtegern-Musiker der einfach einen Job braucht. So nimmt das Schicksal seinen Lauf: Sie wird seine Vorgesetzte – und schleicht sich bald ständig in seine Gedanken.

Ich habe Jessica und Tim beide schnell ins Herz geschlossen. Sie sind tolle Charaktere, denen man die Erfüllung ihrer Träume von Herzen wünscht. Die Entwicklung ihrer Liebe leidet am Anfang nur unter der Gegensätzlichkeit ihrer beiden Persönlichkeiten – sie wollen sich nicht auf eine solche Geschichte einlassen, die in ihrer beiden Augen zukunftslos ist. Als Leser ist man da zeitenweise nicht sicher, ob die beiden nicht einfach ein bisschen doof sind: Man möchte ihnen zurufen ‚Raff dich mal und lass deine Gefühle zu!!!‘ Ihr seht – mich hat das Buch so sehr mitgerissen, dass ich zeitweise mit den Charakteren schmipfen wollte. Später jedoch, als die Verbindung von Jessica und Tim öffentlicher wird, kommen ernsthafte Probleme auf und so schnell sich die Idylle entwickelt hat – ist sie wieder vorbei.

Ich war zeitenweise wirklich traurig weil auch Jessica und Tim von Autorin Tamara Leonhard in tiefe Abgründe geschickt werden. Sie versteht es so gut, den Leser auf diese Berg- und Talfahrt mitzunehmen. Einfach wirklich schön geschrieben. Das Buch hat, besonders nach dem ersten Drittel, der vor allem auf den spannenden Charakteren basiert, auch eine rasante Storyline, die einen dazu bringt, das Buch kaum aus der Hand zu legen.

Ich empfehle das Buch allen, die Liebesgeschichten mögen – aber auf der Suche sind nach mehr Niveau als es die standardmässige Chicklit aus dem Regal zu bieten weiss. Es lohnt sich wirklich, diesem Roman eine Chance zu geben und darin abzutauchen.

Ein Wort noch zum Cover: Ich als Mediengestalterin verfolge natürlich immer gespannt, was für ein Kleid Bücher dann schlussendlich bekommen. Dieses Mal finde ich – es ist wirklich passend zur Geschichte. Das Cover ist anders als was man standardmässig in diesem Genre findet und deswegen macht es umso mehr Lust, das Buch zur Hand zu nehmen. Ich werde mir auf jeden Fall das Print bestellen und kann euch nur empfehlen: Macht dies auch!!!

Ich freue mich jetzt total auf die restliche Woche. Nehmt unbedingt am Gewinnspiel teil.

 

Reiseroute und Programm:

Am Dienstag, 10. April reisen wir in die Schweiz zu Noëmi.

Auf http://scriptorium-magazin.com findet ihr die erste Rezension zum Roman!

Noëmi ist seit 2014 als Buchbloggerin unterwegs und hat außerdem selbst einen Roman veröffentlicht: Im Dezember 2016 erschien ihr Debütroman „Princess Reality: Gespieltes Leben“.

Besucht Noëmi auch auf Instagram und Facebook:

https://www.instagram.com/tintenhexe/ 

https://www.facebook.com/tintenhexe/

Am Mittwoch, 11. April besuchen wir Sheena in ihrer kreativen Bücherwelt.

Auf https://sheenascreativworld.blogspot.de findet ihr eine exklusive Auswahl an Textschnipseln und ein paar Storys aus dem Schreibprozess.

Sheena bezeichnet sich selbst als chaotische Buchbloggerin aus Hessen, die immer mit einem Kaffee und einem Buch in der Hand gesehen wird und die Mangas über alles liebt.

Ihr findet Sheena auch auf Instagram und Twitter:

https://www.instagram.com/sheena_solskin/

https://twitter.com/SheenaSolskin 

Am Donnerstag, 12. April geht’s in die Bücherwelt von Lale.

Auf http://lalesbuecherwelt.blogspot.de lernen wir Protgonist Tim etwas näher kennen, er hat Lale nämlich ein Interview gegeben!

Lale liest so ziemlich alles von Fantasy über Liebesgeschichten bis zu Autobiografien. Auf ihrem Blog findet ihr unzählige Rezensionen, bei denen es sich zu stöbern lohnt!

Besucht Lale auch auf Instagram:

https://www.instagram.com/lale.meine.buecherwelt/ 

Am Freitag, 13. April schauen wir bei den Mädels von Book Mania vorbei.

Für http://book-mania.de/ durfte auch Protagonistin Jessica ein Interview geben. 

Das „bücherverrückte“ Bloggerinnenteam von BookMania sagt über sich selbst: „Wir lesen für unser Leben gerne und stellen neue Bücher und Autoren sehr charmant auf unserem immer top aktuell gepflegtem Bücherblog vor. Schaut ihn Euch an!“

Die Mädels posten auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/bookMania.de/

Am Samstag, 14. April wird es dann musikalisch bei der lieben Janine.

Auf dem Facebookblog https://www.facebook.com/janinequatschmatsch/ findet ihr ein Interview mit Mike McSooner, der den Titelsong des Romans „Memories of your Smile“ und die Ballade „Masquerade“ geschrieben hat.

Wer nicht bei Facebook ist, kann das Interview auch als Gastbeitrag von Janine hier auf der Seite lesen.

Janine liest leidenschaftlich gerne und rezensiert anschließend die Bücher für ihre Follower, denn das geschriebene Wort ist ihre Passion: Janine liebt Texte, Geschichten und dem Geruch nach frisch bedrucktem Papier.

Ihr findet Janine auch auf Instgram:

https://www.instagram.com/janinequatschmatsch/ 

Am Sonntag, 15. April lädt Jana zur letzten Station unserer Rundreise.

Für https://janasbooklove.blogspot.de durfte ich noch ein paar Fragen zum Schreiben beantworten.

Natürlich liebt auch Jana Bücher über alles und schreibt mit Begeisterung Rezensionen.  Ein reger Austausch mit anderen Bookstagramern und insbesondere Bloglesern ist ihr sehr wichtig. Also schaut mal bei ihr vorbei!

Jana ist auch auf Instagram, Lovelybooks und Lesejury zu finden:

https://www.instagram.com/janas.booklove/

https://www.lovelybooks.de/mitglied/Janaaa

https://www.lesejury.de/nutzer/profil/janas_buecherliebe

 

Das Gewinnspiel

Gewinnt mit etwas Glück einen von sechs Preisen!

1. Platz – Ein Memories of your Smile-Goodie Bag:

– Eine Printausgabe des Romans „Memories of your Smile: Ein Song für Jessica“ (druckfrisch sofort nach Veröffentlichung) mit persönlicher Widmung

– Eine CD von Mike McSooner mit persönlicher Widmung

– Eine Packung von Jessicas Lieblingskeksen: „Bourbon Biscuits“, frisch auf England importiert.

2. Platz – Ein Memories of your Smile-Goodie Bag:

– Eine Printausgabe des Romans „Memories of your Smile: Ein Song für Jessica“ (druckfrisch sofort nach Veröffentlichung) mit persönlicher Widmung

– Eine CD von Mike McSooner mit persönlicher Widmung

3. Platz – Ein Memories of your Smile-Goodie Bag:

– Eine Ebook-Ausgabe von „Memories of your Smile: Ein Song für Jessica“ wahlweise im epub- oder mobi-Format

– Eine CD von Mike McSooner mit persönlicher Widmung

– Eine Grußkarte von mir

4. – 6. Platz
Eine Ebook-Ausgabe von „Memories of your Smile: Ein Song für Jessica“, wahlweise im epub- oder mobi-Format


Was müsst ihr tun?
Zu jedem Beitrag werdet ihr auf dem jeweiligen Blog eine Aufgabe gestellt bekommen. Ihr könnt an allen sechs Tagen – auf allen sechs Blog teilnehmen. Pro Tag und Blog wird ein/e Gewinner/in gezogen. Unter diesen sechs Gewinner/innen werden am Ende die verschiedenen Plätze verlost.

Die Bekanntgabe der Gewinne findet am Samstag, 21.4.2018 auf http://www.tamaraleonhard.com statt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Gewinne werden nicht ausgezahlt.

 

Die heutige Aufgabe:

Beantwortet in den Kommentaren folgende Frage: Was haltet ihr von Beziehungen mit so grossen Altersunterschieden? Wo seht ihr Vorteile, wo seht ihr Nachteile? Zur Erinnerung: Tim ist Ende 20, Jessica 43!

Vorheriger Artikel[Gastrezension] Der Trakt – von Arno Storbel
Nächster ArtikelIch bin wieder da!
Schreiben, Lesen, Lesen, Schreiben, Bücher verschlingen, Bücher bewerten! Willkommen auf meinem Buchweltmagazin! Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Anregung und auch jede Kritik! Viel Spass beim Lesen!
TEILEN

5 KOMMENTARE

  1. Eine Beziehung zweier Menschen mit großem Altersunterschied, die auf Liebe und Vertrauen basiert, unterscheidet sich eben nur durch diesen Altersunterschied von Partnerschaften zwischen Menschen etwa gleichen Alters, ansonsten nicht.

  2. Es kann super funktionieren doch leider sind oft die Vorstellungen vom Leben unterschiedlich. So das einige Beziehungen mit großem Altersunterschied zu Bruch gehen. Besonders das gesellschaftliche Umfeld spielt eine Rolle. Jessica und Tim drücke ich die Daumen😊❤

  3. Guten Morgen,
    Erstmal ist das ein mega Beitrag. Ich bin auch Bloggerin, aber tu mich sehr schwer damit, soviel zu schreiben. Einfach nur Klasse.
    Nun zu der Tagesfrage: warum sollte, diese Beziehung nicht funktionieren. Meine Meinung nach, ist ein Altersunterschied nicht relevant, solange man sich ehrlich liebt, toleriert und respektiert. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, einen Jüngeren Mann zu nehmen/lieben. Ich stehe lieber auf einen etwas reiferen Mann. Aber den beiden Protagonisten viel Glück. Sie werden die Hõhen und Tiefen garantiert meistern.

  4. Huhu,
    Liebe fragt nicht, Liebe ist.
    Wenn man mit dem Herzen liebt gibt es keine Unterschiede, ob das Alter, die Herkunft noch irgendetwas.
    Natürlich kann es da zu Schwierigkeiten kommen, der eine will noch leben, der andere hat sich schon ausgetobt. Auch stelle ich es mir schwer vor dann wirklich im Alter, man wird ja anders „gebrechlich“
    Aber all die Schwierigkeiten kann es auch in jeder Beziehung geben.
    Ich wünsche den beiden alles Glück.

    LG Manu

  5. Guten Morgen,
    bei anderen ist es mir egal, für mich selber wäre ein solch großer Altersunterschied nichts. Erstmal könnte ich für jemanden, der im Alter meinen Eltern näher steht als mir, keine Gefühle entwickeln. Mir würde das oirgendwie komisch vorkommen. Außerdem denke ich, dass man bei einem solch großen Altersunterschied doch öfter mal in völlig unterschiedlichen Lebensphasen ist, die einfach nicht zusammenpassen. Wenn mein Partner schon in Rente geht, dann wäre ich gerade mal um die 50 und muss noch ewig arbeiten. Gehe ich in Rente, dann muss ich ihn evtl. schon pflegen. Für mich wäre das definitiv nichts.
    LG
    Yvonne

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here