Babyboy ist da!

0
25
views
Meine Lieben
Ich habe ja schon mehrfach mal nebenbei, mal ganz offiziell, im letzten Jahr meine Schwangerschaft erwähnt. Nun und natürlich endet auch diese, wie alles im Leben, irgendwann. Bei uns war das am Morgen des 25.12., drei Tage nach dem eigentlichen Geburtstermin. Der kleine Junge hat sich dann wohl gehörig ab seiner Verspätung erschreckt und so hat das Ganze nur 2.5 Stunden gedauert. So konnten wir rasch damit beginnen, uns zu erholen und kennenzulernen. Dieses Kind und die Erfahrung ist definitiv das Beste, was mir hätte passieren können. Wir haben uns für den Namen Mason entschieden und geniessen wirklich jede Sekunde mit dem Kleinen, der auch noch ein echtes Anfängermodell ist (bisher).
Nun, deswegen war es auch ein wenig ruhiger hier auf dem Blog und auch auf Instagram, wo ich am liebsten meine Buch-Bilder teile. Doch langsam aber sicher habe ich wieder Lust auf ein bisschen Aussenwelt und ausserdem konnte ich dank der langen Wartezeit auch einige Rezensionen vorbereiten. Zudem habe ich einige Gastrezensionen erhalten und werde damit die Lücken super schliessen können. Ihr dürft euch also dennoch auf einiges gefasst machen.
Wie läuft denn das mit dem Lesen?, mögen sich viele von euch fragen und bisher kann ich sagen: Besser als zuvor. Während den letzten Tagen der Schwangerschaft hatte ich eine regelrechte Leseflaute, die eine ganze Weile angehalten hat und die jetzt mit der Geburt von Mason wie weggeblasen ist. Schon im Krankenhaus habe ich wieder zu Lesen begonnen und jetzt, während ich mich noch erhole, lese ich bereits Buch Nummer zwei seit der Geburt.
Natürlich geht das nicht immer so weiter, denn Babyboy wird auch mal mehr Ansprüche an uns stellen, aber glücklicherweise lässt sich bisher alles, inklusive meiner Selbständigkeit, grandios miteinander verbinden. Ich werde euch ab und an auf dem Laufenden halten und habe zum Glück einige nette Gastautoren und zudem viele schöne Beiträge bereits vorbereitet, sodass ich im Notfall darauf zurück greifen kann.
Obwohl ich als Bloggerin relativ exponiert lebe und auch kein Problem habe, Persönliches im Netz preiszugeben, bin ich keine Mama- oder Beautybloggerin, die sich selbst ins Zentrum ihrer Posts stellt. Das bedeutet für mich auch, dass ich keine Bilder meines Babys im Internet teilen möchte, obwohl ich von Beruf Babyfotografin bin – und ich kann euch sagen, unser Mason ist wirklich das schönste Baby auf der ganzen Welt. Ich hoffe ihr versteht das. Ich lebe übrigens in der Schweiz – wer uns besuchen möchte ist natürlich immer willkommen!
Ihr werdet mit Sicherheit das eine oder andere Mami-Buch in meinem Repertoire finden – ich hoffe, euch stört dies nicht allzu sehr. Ansonsten möchte ich nämlich meinen Genres treu bleiben und habe da auch schon wieder eine Menge Rezensionen für euch vorbereitet! Ich freue mich auf 2018 mit euch!
Eure Noëmi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here